Was sind Blaufiltergläser und was ist Ihre Anwendung

Von Andreas Allmoslechner

Blaufiltergläser für Computerarbeit: Schutz für Ihre Augen und Vorteile im Blick

In der heutigen digitalen Welt, in der wir oft viele Stunden am Tag vor Computerbildschirmen arbeiten, können unsere Augen stark belastet werden. Das stundenlange Starren auf Bildschirme kann zu Symptomen wie Augenverspannungen, Augenbrennen, Trockenheit und sogar Schlafstörungen führen. Eine Lösung, die dabei helfen kann, diese Belastungen zu reduzieren, sind Blaufiltergläser. In diesem Blogartikel werden wir genauer betrachten, welche Nanometer (nm) von Licht diese Gläser filtern und welche Vorteile sie bieten.

Was sind Blaufiltergläser? Blaufiltergläser, auch bekannt als Blaulichtfiltergläser oder Computerbrillen, sind speziell entwickelte Brillengläser, die einen Teil des blauen Lichts blockieren, das von Computerbildschirmen, Smartphones, Tablets und anderen digitalen Bildschirmen abgestrahlt wird. Blaues Licht im kurzwelligen Bereich des sichtbaren Lichtspektrums (380-500 nm) wird als hochenergetisch angesehen und kann tiefer in das Auge eindringen als andere Farben des Lichts.

Welche Nanometer von Licht filtern Blaufiltergläser? Blaufiltergläser filtern normalerweise einen Teil des blauen Lichts im Bereich von etwa 380 bis 450 nm, was als der Bereich mit dem höchsten energiereichen blauen Licht angesehen wird. Es gibt verschiedene Arten von Blaufiltergläsern mit unterschiedlichen Filtereigenschaften, die je nach Hersteller und Produkt variieren können. Einige Blaufiltergläser können auch einen Teil des grünen Lichts im Bereich von 500 bis 550 nm filtern.

Vorteile von Blaufiltergläsern für Computerarbeit

Rote und trockene Augen beim Arbeiten am Computer? Blaulichtfilter Brille – YouTube

  1. Reduzierung von Augenbelastungen: Blaufiltergläser können dazu beitragen, die Belastung der Augen durch langes Arbeiten am Computer zu reduzieren. Durch das Filtern eines Teils des blauen Lichts können sie helfen, die Blendung und Reflexionen von Bildschirmen zu reduzieren, was zu weniger Augenverspannungen, Augenbrennen und Trockenheit führen kann.
  2. Verbesserung des Schlafs: Blaues Licht kann das Hormon Melatonin beeinflussen, das für die Regulierung des Schlaf-Wach-Rhythmus verantwortlich ist. Das lange Betrachten von Bildschirmen vor dem Schlafengehen kann den Melatoninspiegel beeinflussen und zu Schlafstörungen führen. Blaufiltergläser können helfen, den Melatoninspiegel zu regulieren und den Schlaf zu verbessern.
  3. Schutz der Netzhaut: Blaues Licht im kurzwelligen Bereich des sichtbaren Lichtspektrums kann tiefer in das Auge eindringen und die Netzhaut belasten. Längere Exposition gegenüber blauem Licht kann zu potenziellen Risiken für die Netzhautgesundheit führen. Blaufiltergläser können dazu beitragen, die Belastung der Netzhaut durch blauem Licht zu reduzieren und langfristige Risiken zu minimieren.

  1. Erhöhte visuelle Klarheit: Blaufiltergläser können auch die visuelle Klarheit verbessern, indem sie Kontraste erhöhen und Farben besser wahrnehmbar machen. Dies kann insbesondere bei der Arbeit mit digitalen Inhalten von Vorteil sein, da die Bildschirminhalte schärfer und klarer erscheinen.
  2. Prävention von digitaler Augenermüdung: Langzeitarbeit an Bildschirmen kann zu digitaler Augenermüdung führen, die sich in Symptomen wie Müdigkeit, Augenreizungen, Kopfschmerzen und verminderter Produktivität äußern kann. Blaufiltergläser können helfen, diese Symptome zu reduzieren und die allgemeine Augengesundheit während langer Computerarbeitszeiten zu verbessern.
  3. Stilvolle und modische Optionen: Blaufiltergläser sind mittlerweile in vielen verschiedenen Designs, Rahmenstilen und Farben erhältlich, sodass Sie eine stilvolle und modische Brille auswählen können, die zu Ihrem individuellen Stil passt.

Fazit: Blaufiltergläser können eine sinnvolle Lösung sein, um die Belastung der Augen durch langes Arbeiten am Computer zu reduzieren und die langfristige Augengesundheit zu fördern. Durch das Filtern von schädlichem blauem Licht können sie dazu beitragen, Augenbelastungen zu reduzieren, den Schlaf zu verbessern, die Netzhaut zu schützen und die visuelle Klarheit zu erhöhen. Bei der Auswahl von Blaufiltergläsern ist es wichtig, die Qualität der Gläser und die individuellen Bedürfnisse Ihrer Augen zu berücksichtigen. Konsultieren Sie einen Augenarzt oder Optometristen, um die beste Option für Ihre Bedürfnisse zu finden und Ihre Augen während der Computerarbeit optimal zu schützen.

Disclaimer

Es handelt sich hierbei um keinen medizinischen Rat. Bei Augenbeschwerden wenden Sie sich bitte direkt und unverzüglich an Ihren Augenarzt. Dieser Artikel dient rein zu Informationszwecken und es besteht kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Andreas Allmoslechner, Optometrist aus Kitzbühel in Tirol

Über den Autor

Mein Name ist Andreas Allmoslechner. Ich bin gebürtiger Kufsteiner und seit Anfang der 1990er-Jahre in Kitzbühel (Tirol) ansäßig.

Ich bin Augenoptikermeister und Konzessionierter Kontaktlinsenanpasser. Durch eine akademische Weiterbildung zum „Optometristen“ wurde mir der Titel „Master of Science in clinical Optomety “ von der Salus University Pennsylvania (USA, früher Pennsylvania College of Optometry) verliehen. Ich bin Member am British College of Optometrists sowie Fellow der American Academy of Optometry. Einige Jahre war ich in der Adjunct Faculty des PCO und bin Autor zahlreicher Fachpublikationen.

Als Unternehmer bin ich in Kitzbühel seit mehr als 20 Jahren mit meinem Unternehmen „Allmoslechner United Optics“ ansäßig, wo wir im Herzen der Gamsstadt internationale Optometrie und Augenoptik auf höchstem Niveau leben.